Frittiert grüne Salento Paprikas

Diese bunte Beilage wird Liebhaber von Mittelmeeraromen begeistern. Es wird in Salento mit den klassischen ,Friggitelli' -Paprikas zubereitet, die oft auch als ,Cornetti' bezeichnet werden: Sie sind grün, aber nicht scharf, und ,ihr Schicksal', wie man in der lokalen Umgangsprache sagt - also das Beste Art, sie zu kochen - ist es, sie zu braten. Dies ist kein Rezept für eine gesunde Ernährung, kurz gesagt, aber es ist wirklich exzellent und definitiv einen Versuch wert. Diese Paprikas sind auch in Kalabrien sehr verbreitet, wo sie auch gebraten werden, mit Kartoffeln, wie im Rezept ,Pipi e patate'. Hier in Apulien hingegen werden sie allein oder, wie wir, mit einem köstlichen, reifen Strauß Kirschtomaten serviert. Servieren Sie sie als Beilage oder als Füllung für ein leckeres Sandwich, das Sie zum Strand oder zu einer Reise mitnehmen können, oder vielleicht als Belag für eine typische Salento ,Frisa' oder getrocknetes Brot, um ein Apulien-Abendessen zu genießen.

Zutaten

  • gelbe Paprikas Etwa 10 Salento grüne Paprikas
  • Kirschtomaten Ein Bündel Kirschtomaten
  • extra natives Olivenöl
  • Knoblauch 1 Zeh
  • Basilikum
  • 12
Informationen
20 Minuten Gesamtzeit
20 Minuten Reale Kochzeit
Serviert 3 Personen
Soziales Teilen
Möchten Sie dieses Rezept mit Ihren Freunden teilen? Haben Sie es versucht? Schreiben Sie uns!
Pin it!

Zubereitung

Die Paprikas waschen und trocknen, dann ihre Stiele und Samen wegnehmen. Die Paprikas in einer Fingerbreite von extra nativem Olivenöl frittieren. Auf halbem Weg sie umdrehen und fertig braten. Sie auf etwas Küchenpapier legen. Dann in der gleichen Pfanne und im gleichen Öl den Knoblauch und die Kirschtomaten hinzufügen. Diese gleichweise braten und legen und auch auf etwas Küchenpapier legen. Endlich alles zusammen in einer Servierschüssel unter Zugabe von Salz und frischem Basilikum vermischen.

Tipps
Nie Gemüse braten, solange sie noch nass sind: Sie riskieren überall heißes Öl zu verspritzen
Allgemeinwissen
Diese grünen Paprikaschoten sind in Italien als ,Friggitelli' bekannt, was darauf hindeutet, dass sie am liebsten gebraten werden

Schritt für Schritt

**Klicken SIe auf die Fotos furs volle Schritt-für-Schritt!

Kommentar