Italienische Kaffee-Granita

Die Araber waren die ersten, die den Kaffee anbauten und handelten, auch wenn wir bis zum 17. Jahrhundert warten mussten, dieses köstliche Getränk in Europa zu schmecken. Händler und Reisende in den Nahen Osten brachte ihn nach Europa zurück, wo er sofort populär wurde. Weit vor dem 17. Jahrhundert wurde der Kaffee jedoch von den Arabern "der Wein des Islam" genannt.

Zutaten

  • Kaffee 500 Millimeter
  • Wasser 500 Millimeter
  • Zucker 200 Gramm

Kaufen Sie in unserem Online-Shop ein

Kapernblätter in Öl

Kapernblätter in Öl

Flacher 24cm Terrakottateller

Flacher 24cm Terrakottateller

‚Cuettu‘ süßer Weinmost-Vincotto

‚Cuettu‘ süßer Weinmost-Vincotto

Box Rezept Orecchiette mit Sauce mit starkem Ricotta

Box Rezept Orecchiette mit Sauce mit starkem Ricotta

Box Makkaroni Rezept mit Oliven-celline-Sauce

Box Makkaroni Rezept mit Oliven-celline-Sauce

Fava cuccia geschält von Zollino

Fava cuccia geschält von Zollino

Pastete aus sonnengetrockneten Tomaten

Pastete aus sonnengetrockneten Tomaten

Paprika-Pastete

Paprika-Pastete

Informationen
240 Minuten Gesamtzeit
Serviert 5 Personen
Soziales Teilen
Möchten Sie dieses Rezept mit Ihren Freunden teilen? Haben Sie es versucht? Schreiben Sie uns!
Pin it!

Zubereitung

Machen Sie einen halben Liter Espresso. Erhitzen Sie einen halben Liter Wasser, fügen Sie dann den Zucker hinzu. Mischen Sie Wasser und Kaffee. Lassen Sie in den Gefrierschrank für eine Stunde und 30 Minuten ruhen, dann brechen die ersten Eis-Flocken beim guten Aufschlagen. Setzen Sie die Mischung in den Gefrierschrank zurück, und aufschlagen alle 40 Minuten. Nach einigen Stunden, und vor dem Servieren, lassen Sie Ihre Granita für ein paar Minuten bei Raumtemperatur.

Tipps
Wählen Sie eine Edelstahl-Schüssel für Ihre italienische Kaffee-Granita, so dass sie schneller abkühlt!
Allgemeinwissen
In Italien kann man einfach Leute finden, die eine sogenannte Granita verkaufen, durch das Mischen von Eis und Sirupen gemacht.

Schritt für Schritt

**Klicken SIe auf die Fotos furs volle Schritt-für-Schritt!

Kommentar