Oregano Fladen

Einen Fladen zuzubereiten ist immer eine angenehme Zeit, wenn Sie die Möglichkeit haben, sich durch Kochen zu entspannen und etwas schön und duftend für die ganze Familie zu schaffen. Der Fladen, mit seinem Aroma Ihr Haus füllend, Macht Sie ihn gerade aus dem Ofen schmecken wollen! Diese knackige Version mit Oregano ist wirklich fabelhaft!

Zutaten

  • Wasser 200 Millimeter
  • Hefe 200 Gramm
  • Gerstenmehl 50 Gramm
  • Dinkelmehl 400 Gramm
  • Meersalz 13 Gramm
  • Öl 150 Gramm
  • Oregano
  • 746 350 Gramm

Kaufen Sie in unserem Online-Shop ein

Bio natives Olivenöl extra

Bio natives Olivenöl extra

Abgelagerter Caciocavallo

Abgelagerter Caciocavallo

Fava cuccia geschält von Zollino

Fava cuccia geschält von Zollino

"Käse und schwarzer Pfeffer" handgefertigte Taralli

"Käse und schwarzer Pfeffer" handgefertigte Taralli

Kleine glasierte Taralli

Kleine glasierte Taralli

"Pignata" Tontopf

"Pignata" Tontopf

Terrakotta-Hülsenfrüchtenpfanne

Terrakotta-Hülsenfrüchtenpfanne

Weizen Orecchiette

Weizen Orecchiette

Informationen
200 Minuten Gesamtzeit
20 Minuten Reale Kochzeit
Serviert 6 Personen
Soziales Teilen
Möchten Sie dieses Rezept mit Ihren Freunden teilen? Haben Sie es versucht? Schreiben Sie uns!
Pin it!

Zubereitung

Für den Teig, alle Mehle zusammen mischen, und sie sieben, wenn man einen weicheren Teig möchte. 80g Gerstenmalz zum Mehl (optional), den Sauerteig und das Öl hinzufügen. Mit Wasser mischen und etwas im Wasser gelöstes Salz hinzufügen. Um den Teig in ein Backblech zu verlegen, man muss seine Hände ölen, so dass der Teig bei der Umlegung nicht zu ihnen klebt. Mit viel Oregano bestreuen. Für etwa 2/3 Stunden im Blech ruhen lassen, abhängig von der Umgebungstemperatur. Bei 250°C für 10 Minuten direkt auf der Flamme und dann 20 Minuten bei 180°C auf der mittleren Schiene des Ofens backen.

Tipps
Die Menge an Wasser zu verwenden, kann je nach Wetterlage ändern: wenn feucht braucht man weniger Wasser, wenn trocken mehr davon nutzen.
Allgemeinwissen
Oregano ist eine Pflanze, die der sogenannten 'mediterranen Macchia' gehört. Es ist nicht ungewöhnlich, es auf den felsigen Küsten der südlichen Regionen Italiens spontan wachsend zu finden.

Schritt für Schritt

**Klicken SIe auf die Fotos furs volle Schritt-für-Schritt!

Kommentar